Bewerbung

Alle Infos auf einen Blick

Sommer Oper Bamberg 2017 abgesagt

Mehr lesen ...

08.08.201320:40

Ensemble 2013 (II) – Jiří Rajniš, Don Giovanni

Jiří Rajniš kommt ursprünglich aus Prag, wo er studiert und als Sänger gearbeitet hat. Sein Studium absolvierte er am Prager Konservatorium (Schauspiel / Drama) und anschließend an der Music Academy of Performing Art in Prag (Operngesang). In der Tschechischen Hauptstadt hatte er diverse Gastengagements an der Oper. Im vergangenen halben Jahr hat er mit Professoren, Sängern und Korrepetitioren der University of California, Los Angeles, der Julliard School und der Metropolitan Opera in New York City zusammengearbeitet, in New York stand er unter anderem als Belcore in ‚L’elisir d’amore’ auf der Bühne. Im kommenden Februar wird er im Rahmen des ‚Seattle young artist program’ (gecoacht von der Met) an der University of California in Los Angeles als Don Giovanni zu erleben sein.

Ein paar Fragen an Jiří Rajniš:

Geboren: in Prag
Lebt in: USA
Stimmfach: Bariton
Rolle: Don Giovanni

Wenn ich nicht Sänger geworden wäre, … wäre ich heute Pilot oder Fußballspieler.

Als ich zum ersten Mal auf einer Bühne stand, … im Jahr 2002, spielte ich eine kleine Kinderrolle im im Musical ›Zvonokosy‹ im Prager Musiktheater Karlín.

Lampenfieber ist ... auf der Bühne etwas gutes und normles. Es zeigt einem Sänger, dass sein Antrieb gut funktioniert.

Ein Leben ohne Musik wäre … kein Leben.

Wenn ich eine Zeitreise unternehmen könnte, ... würde ich mich gerne in die USA der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts reisen.

Meine Lieblingsfigur (nicht: Gesangspartie) aus einer Mozart-Oper? ist ... wahrscheinlich Figaro. Er ist unglaublich schlau und dabei eine sehr unterhaltsame Person.

Don Giovanni … benimmt sich immer daneben und sucht doch ständig nach Erfüllung, in der Liebe wie im Leben. Wir dürfen ihn nicht vollständig verdammen, auch wenn er eine etwas problematische Geisteshaltung zur Schau trägt. Ich suche immer das Positive in dieser Rolle und versuche, ihm bei seinen Probleme zu helfen.

Wenn ich ein Orchesterinstrument spielte, ... wäre es die Oboe, da sie in vielen meiner Lieblings-Opern-Ouvertüren von Mozart, Verdi oder Donizetti eine wunderbare Rolle spielt. Selbst habe ich allerdings Klavier gelernt.

Ich habe mich bei der Sommer Oper Bamberg beworben, weil ... es eine wunderbare Chance ist, neue Erfahrungen zu sammeln, mit neuen Leuten und einer internationalen Besetzung zu arbeiten und an einem schönen Ort Spaß zu haben. Zudem ist Don Giovanni eine Herausforderung für jeden Bariton, schauspielerisch, sängerisch, dramaturgisch und im Belcanto. Die Oper hat alles, was man von einer Oper erwartet. Meine berufliche Zukunft als Opernsänger sehe ich auch in Deutschland.

An Bamberg reizt mich … die wunderbare Kulisse. Ich war überrascht, dass die Stadt viel größer ist als erwartet. Ich komme immer gerne wieder, und wieder, und wieder. Und nach Prag ist es auch nicht weit ;-)

In zehn Jahren möchte ich … immer noch gesund sein – denn das ist für einen Sänger das wichtigste – und so viel und so gut wie möglich singen.

Diese Musik höre ich momentan am liebsten: Immer ›Don Giovanni‹!

Welche Tempobezeichnung entspricht am ehesten meinem Temperament? Immer nur ›Presto‹!