Bewerbung

Alle Infos auf einen Blick

Sommer Oper Bamberg 2017 abgesagt

Mehr lesen ...

25.06.201501:12

Ensemble 2015 (XII) – Simone Krampe, Sopran

Simone Krampe stammt aus dem Kreis Gütersloh. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln Akkordeon und Gesang. Derzeit befindet sie sich in den Masterstudiengängen Konzert- und Liedgesang sowie Oper. Sie ist Teil der Opernschule bei Prof. Krahnenfeld an der Musikhochschule Mannheim. Als Konzertsängerin sang sie u.a. Bachs ›Weihnachtsoratorium‹ in der Philharmonie Essen und Haydns ›Schöpfung‹ im Saalbau Neustadt.

Meisterkurse belegte sie bei Mary Plazas, June Card und William Matteuzzi. Sie sang Konstanze in Mozarts ›Entführung aus dem Serail‹ bei der Freyunger Opernwerkstatt, Orpheus 4 bei der UA der Oper ›sweetieorpheus_27‹ am Theater Aachen und im Mai Arminda in Mozarts ›La Finta Giardiniera‹ im Theater Heidelberg. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands, Edith-Stein-Stipendiums und Live Music Now. Der Verband Deutscher Konzertchöre nahm sie 2013 in die Solistenempfehlung auf.

 

Ein paar Fragen an Simone Krampe

Geboren: »noch im 20. Jahrhundert« in Rheda, im wunderschönen Ostwestfalen
Lebt:
Mannheim
Stimmfach:
Sopran
Rollen: 1. Dame

Wenn ich nicht Sängerin geworden wäre, wäre ich heute … Polizistin.

Als ich zum ersten Mal auf einer Bühne stand, ... war ich klein und süß.

Lampenfieber ist …

Ein Leben ohne Musik … wäre undenkbar.

Mein Lieblingsklischee über Sänger/innen? SängerInnen probieren immer, ob ihre Stimme noch da ist.

Wenn ich eine Zeitreise unternehmen könnte, würde ich wohin reisen? Bislang gefällt es mir hier.

Meine Lieblingsfigur aus einer Mozart-Oper ist ... Elektra (›aus Idomeneo‹) … einfach der Wahnsinn!

An der 1. Dame schätze ich besonders ... dass es sie im Dreierpack gibt.

Wenn ich ein Orchesterinstrument spielen würde/dürfte, was würde es dann sein und warum? Ich habe auch Akkordeon studiert und spiele als Aushilfe in Sinfonieorchestern und Theatern.

Bei der SOB habe ich mich beworben, ...
weil die Erste Dame cool ist.

An der Stadt Bamberg reizen mich … die vielen Kirchen und das gemütliche Flair.

In zehn Jahren möchte ich … weiterhin zufrieden und glücklich leben sowie die Leute mit meinem Gesang erfreuen und mein Wissen und die Freude an der Musik weitergeben. Außerdem möchte ich dann Familie haben und am Theater arbeiten.

Diese Musik höre ich momentan am liebsten: Stille. Oder Musicals.

Wenn ich nicht singe, … arbeite, unterrichte ich oder organisiere mich und andere.

Diese Tempobezeichnung entspricht am ehesten meinem Temperament?Vivace, manchmal auch mäßig bewegt.