Tickets

Tickets für die Operngala am 16.9.

Vor Ort

in Bamberg 

Mentoren | Theater

Foto: Johannes Green

Doris Sophia Heinrichsen | Regie

Doris Sophia Heinrichsen ist freie Regisseurin und hat zudem seit 1998 eine Dozentur für szenische Darstellung an der Hochschule für Musik und Theater München inne.

Sie studierte Theater-und Literaturwissenschaften, Schauspiel und Gesang. Als Spielleiterin an der Bayerischen Staatsoper assistierte sie den Regisseuren Eike Gramss, Willy Decker, Peter Konwitschny und David Pountney und an den Opernhäusern in Stockholm Götz Friedrich und Claes Fellbom. Zahlreiche Inszenierungen des klassischen Opernrepertoires wie Carmen, Cosi fan tutte, Gianni Schicchi, L'Elisir d'amore, Der Freischütz, Le nozze di Figaro, Die Fledermaus, Die lustigen Weiber von Windsor, Die Zauberflöte, Hänsel und Gretel, La bohème, La Traviata und Tamerlano stehen auf ihrer Repertoireliste ebenso wie bekannte und unbekannte Werke von Kurt Weill, Ernst Krenek, Nikolaus Schapfl, Peter Michael Hamel, Paul Hindemith, Maurice Ravel, und Claudio Monteverdi.

Doris Sophia Heinrichsen inszenierte u.a. im E.T.A. Hoffmann Theater Bamberg, am Anhaltischen Theater Dessau und im Prinzregententheater München. Ihre Produktion von Mozarts Die Hochzeit des Figaro an der Pasinger Fabrik München wurde vom Bayerischen Fernsehen aufgezeichnet.

Doris Sophia Heinrichsen realisiert gerne Projekte mit jungen Sängern in ganz Deutschland, ist aber auch auf internationalen Festivals und Konzertpodien wie den Festspielen Baden-Baden, dem Lucerne Festival oder dem Kurt-Weill-Fest zu Gast. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ihrer Regietätigkeit liegt im Bereich halbszenischer Opernaufführungen. So arrangierte sie 'Oper konzertant' mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Münchner Symphonikern, den Stuttgarter Philharmonikern, dem SWR-Orchester Freiburg/Baden-Baden, der Anhaltischen Philharmonie Dessau, den Bamberger Symphonikern und der Staatsphilharmonie-Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit den Dirigenten Marco Armiliato, Bertrand de Billy, Heiko-Mathias Förster, Antony Hermus, Jakub Hruša, Ainars Rubikis, Jonathan Nott und Ernst Theis. Ein besonderer Höhepunkt war hierbei Wagners Der Ring des Nibelungen beim Lucerne Festival 2013 mit den Bamberger Symphonikern unter der Leitung von Jonathan Nott..

Webseite: Doris Sophia Heinrichsen